Lärm- und Umweltschutz

Arbeitsschwerpunkte

Illustration: Storch auf dem Flughafengelände

Die Stabsstelle Lärm- und Umweltschutz der Flughafen Dresden GmbH beschäftigt sich insbesondere mit folgenden Arbeitsschwerpunkten:

Lärmschutz
Gewässerschutz
Naturschutz
Biomonitoring-Projekte
Energie-Management
Abfallwirtschaft
Informationen zum Ablassen von Kraftstoffen durch Flugzeuge
EU-Projekt d-AIR

Beim 5. Großen Flughafenfest im September 2010 anlässlich des 75. Flughafen-Geburtstages wurde zum ersten Mal die Ausstellung "Flughafen und Umwelt" gezeigt. Die Ausstellungstafeln können Sie hier als PDF-Dateien herunterladen.

Flughafen und Umwelt [Zip-Datei; 6,5 MB]

Steffen Mäder

Leiter Lärm-/Umweltschutz

Telefonnummer
0351-8813020
Faxnummer
0351-8813024
Illustration: Elektro-Ladesäule am Flughafen Dresden International
Elektrotankstelle der Stadtwerke DREWAG am Flughafen-Terminal

Umweltleitlinien der Mitteldeutschen Flughafen AG

Wir, die Unternehmen der Mitteldeutschen Flughafen AG stellen mit unseren intermodal verknüpften Flughäfen eine bedarfsgerechte Anbindung der Region an das nationale und internationale Luftverkehrsnetz sicher.

Wir betreiben die Flughäfen mit bewusster Verantwortung für unsere Umwelt nach den folgenden Leitlinien:

1. Ökologischen Erfordernissen stehen wir aufgeschlossen gegenüber.

Unser Ziel ist es, die Umwelt und die natürlichen Lebensgrundlagen heutiger und zukünftiger Generationen zu schützen und zu erhalten. Deshalb verstehen wir den Umweltschutz als Prozess ständiger Verbesserung und setzen natürliche Ressourcen sparsam ein.

Wir suchen stets nach neuen Wegen, um Luft und Wasser weniger zu belasten, den natürlichen Boden zu schonen, Abfälle zu vermeiden und die Energieeffizienz unserer Anlagen und Gebäude zu erhöhen.

Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt der kontinuierlichen Reduzierung von Lärm- und Luftschadstoffemissionen des Flughafenbetriebes. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Reduzierung der CO2-Emissionen.

2. Wir schätzen die Folgen für die Umwelt ab, bevor wir Entscheidungen treffen.

Wir ermitteln systematisch diejenigen unserer betrieblichen Tätigkeiten, welche Auswirkungen auf die Umwelt haben. Wir dokumentieren und beurteilen sie und leiten daraus Ziele und Maßnahmen für Verbesserungen ab, deren Umsetzung wir überwachen.

3. Schutz und Erhalt des natürlichen Ökosystems haben einen hohen Stellenwert.

Bei der Bewirtschaftung der Flughafenfreiflächen wird, neben den luftverkehrstechnischen Belangen, dem Erhalt natürlicher Funktionen und ökologischer Wertigkeit ein besonderer Stellenwert eingeräumt.

4. Gesetzliche Vorschriften werden eingehalten.

Die Einhaltung der an uns gestellten umweltrechtlichen Anforderungen ist für uns selbstverständlich.

Als umweltbewusste Unternehmen wollen wir, wann immer dies möglich und im Rahmen der wirtschaftlichen Möglichkeiten der Unternehmen umsetzbar ist, die mit dem Betrieb der Flughäfen verbundenen Umweltbelastungen über diese Mindestanforderungen hinaus reduzieren.

Bei allen Planungen und Neuinvestitionen werden die Auswirkungen auf die Umwelt bewertet und es werden effektive Technologien ausgewählt.

5. Wir schärfen unser Bewusstsein für die Umwelt.

Wir sind aufmerksam, schärfen unser Bewusstsein für die Umwelt und schulen uns im Hinblick auf umweltgerechtes Verhalten.

Wir beteiligen uns im jeweils eigenen Tätigkeitsbereich und darüber hinaus konstruktiv an der weiteren Verbesserung des Umweltschutzes in der Unternehmensgruppe.

6. Wir berücksichtigen die Interessen unseres Umfeldes.

Wir informieren die Öffentlichkeit regelmäßig über die Umweltauswirkungen und über unsere Anstrengungen zum Umweltschutz. Wir suchen den offenen, sachlichen und kritischen Dialog mit Nachbarn, Behörden und der Öffentlichkeit.

Projekt Ökoprofit der Landeshauptstadt Dresden

Illustration: Ökoprofit-Logo

Die Flughafen Dresden GmbH ist nach ÖKOPROFIT zertifiziert. ÖKOPROFIT ist ein Kooperationsprojekt zwischen
Kommunen und der örtlichen Wirtschaft mit dem Ziel der Betriebskostensenkung unter gleichzeitiger Schonung der natürlichen Ressourcen (u.a. Wasser, Energie).

Illustration: Photovoltaikanlage auf dem Dach des Parkhauses

Photovoltaikanlage auf dem Dach des Flughafen-Parkhauses

Illustration: Rapsfeld am Flughafen

Rapsfelder am Dresdner Flughafen

Illustration: Lärmmessung

Lärmmessung rund um den Flughafen